B. Kleinen | Bachelorarbeiten FAQ

Kolloquium

Wie wird der Termin für das Kolloquium festgelegt?

I.d.R. koordiniert das ihr/e Erstbetreuer/in und schickt den gefundenen Termin, an dem der oder die Kandidatin und alle Betreuer Zeit haben, an die FB-Verwaltung. Dort wird der Notenzettel in der Prüfungsverwaltung angefordert (d.h. Sie sollten vorher sicherstellen, dass alle Ihre Noten im LSF eingetragen sind, und ggfs. die Dozenten oder die Betreuer darauf ansprechen - ohne Abschluß aller anderen Veranstaltung kann das Kolloquium nicht durchgeführt werden!) und dann der Termin offiziell festgelegt, und Sie bekommen ein offizielles Schreiben, in dem auch der Raum steht - in der Regel ist das der WH-C 603.

In welchem Raum ist das Kolloquium?

Wenn der Kolloquiumstermin mit genügend Vorlauf geplant wird, werden Sie normalerweise angeschrieben und darin über den Raum (der fast immer der WH-C 603 oder WH-C 273 ist) informiert. In diesen beiden Räumen gibt es Beamer mit HDMI- und VGA-Anschluss, davon können Sie auch sonst immer ausgehen.

  • es ist übrigens auch möglich, die Kolloquien Ihrer Kommilitonen zu besuchen - der oder die Prüfling kann darüber entscheiden, wer beim Vortrag dabei sein soll, die Notenverkündung ist auch dann vertraulich.

BA Kolloquium, wie läuft das ab, was muss ich wissen?

In der Prüfungsordnung §7 steht dazu (hier aus der vom 21.8.2012 , in der alten steht aber fast das gleiche):

“Die Modulprüfung zum Bachelorseminar bezieht sich auf den Gegenstand der Bachelorarbeit und ordnet diesen in den Kontext des Internationalen Studienganges Medieninformatik (Bachelor) ein. In dieser Prüfung soll der/die Studierende zeigen, dass er/sie in der Lage ist, einen komplexen Sachverhalt in kurzer Zeit darzustellen und seine/ihre Argumentation gegen Kritik zu verteidigen. In einer öffentlichen Präsentation werden hierbei die bearbeiteten Bachelorarbeiten vorgestellt.”

D.h. Sie müssen Ihre Arbeit vorstellen (15min, absolutes Maximum: 20min) und werden dann danach ca. eine halbe Stunde zu der Arbeit befragt.

Es ist dabei üblich, einen Powerpoint/Keynote-Vortrag am Beamer zu zeigen und ggfs.auch eine Live-Demo der erstellten Software. In den meisten Räumen, in denen Kolloquien stattfinden, ist ein VGA und HDMI-Anschluß vorhanden.

Wirklich nur 15-20 min?

Ja, es ist eine Herausforderung die Arbeit einer so langen Zeit in einer so kurzen Zeit gut darzustellen, und das ist Teil der Prüfung. Denken Sie daran, dass es nichts schadet, Folien “in der Hinterhand” zu haben und sie bei passenden Fragen hervorzuziehen, das erleichtert vielleicht das Kürzen des Vortrags.

Muss ich mich zurückmelden?

Besonderheiten bzgl. Rückmeldung im Abschlusssemester stehen hier.